Go to Top

Home

Vorwort Landeshautptmann

LHLiebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und
liebe Eltern!

Als Landeshauptmann und Bildungsreferent des Landes Kärnten heiße ich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Eltern und alle Förderer und Freunde der Volksschule Heiligenblut herzlich willkommen. Ich freue mich über die gute Schulgemeinschaft an dieser Volksschule und gratuliere zur Initiative, die Homepage neu und aktuell zu gestalten.

Die Volksschulzeit ist besonders prägend. Hier und auch schon zuvor im Kindergarten werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt, und meist wird auch die Grundlage für die Dorfgemeinschaft und ihren Zusammenhalt gelegt. Bildung und lebenslanges Lernen sind der Schlüssel, um die Zukunftschancen zu nützen und dafür, im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, wie dies auch die Kärntner Landesregierung in ihrem Regierungsprogramm betont.

Zukunftsorientierte Bildung soll auch immer mit Wertevermittlung und sozialer Einstellung Hand in Hand gehen. Gerade die zunehmende Globalisierung verlangt, dass in unseren Schulen den jungen Menschen sozialer Rückhalt, Orientierung und Lebenssinn geboten werden. Ein engagiertes Lehrerteam fördert die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu eigenständigen Persönlichkeiten. Dazu gehören das Kennenlernen eigener Stärken und Schwächen, Konfliktbewältigung sowie Verantwortungsbewusstsein, Dialogbereitschaft und gegenseitige Wertschätzung.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, allen Lehrerinnen und Lehrern viel Erfolg und Freude an der VS Heiligenblut. Den engagierten Lehrkräften sowie den Eltern und Förderern der Schule danke ich für ihr großes, unverzichtbares Engagement im Interesse der jungen Menschen und der Gemeinschaft.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Dr. Peter Kaiser

Landeshauptmann und Bildungsreferent von Kärnten

Vorwort Bürgermeister

Bürgermeister Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Gemeindebürger,  liebe Freunde der Volksschule Heiligenblut am Großglockner!

Die Volksschule Heiligenblut wurde in den Jahren 1952-1954 im Ortsteil Bichl/Hof errichtet und wird derzeit als 2-klassige Schule geführt. Nach der Schließung der Volkschul-Expositur Apriach im Jahr 2007 ist es die einzige Volksschule im Gemeindegebiet. Die Schule ist eine Nationalpark-Volksschule und ist mit der Natur und dem Nationalpark Hohe Tauern besonders eng verbunden. Derzeit nehmen 44 Kinder am Unterricht teil. Der gesamte Gebäudekomplex wurde im Jahr 2002 generalsaniert und ein neuer Turn- und Mehrzweckssaal an die Volksschule angebaut. Der Lehrkörper unter Leitung von Frau Dir. Hemma Suntinger bemüht sich sehr, unseren Kindern eine hervorragende und lebensnahe Ausbildung zu vermitteln. Seit 2008 befindet sich auch die Musikschule Heiligenblut in den Räumlichkeiten der Volksschule.

Ich wünsche unseren Schulkindern ein gutes Schuljahr, angenehme Herbstferien 2013 und ein gutes Rüstzeug in vielerlei Hinsicht für die weitere Entwicklung.

Alles Gute!

Euer Bürgermeister
Sepp Schachner

Vorwort Nationalpark - Direktor

Foto Rupitsch Peter 092R

Liebe Schüler/innen, liebe Lehrer/innen und Eltern!

Seit dem Jahr 2004 ist die Volksschule Heiligenblut offizielle Partnerschule des Nationalparks Hohe Tauern. Als gebürtiger Heiligenbluter freue ich mich besonders, dass hierbei in enger Zusammenarbeit mit Nationalpark MitarbeiterInnen und den LehrerInnen der Volksschule, die Besonderheiten der Nationalparkregion und der Nationalparkgedanke verstärkt in den Unterricht einfließen. Denn die Beziehung der Bevölkerung zur Naturlandschaft und zur historisch gewachsenen Kulturlandschaft, sowie das Bewusstsein beides erhalten zu wollen, sind für die Entwicklung der Region und des Nationalparks von besonderer Bedeutung.

Um langfristig ein Nationalparkbewusstsein zu schaffen, ist es daher notwendig schon im Kindesalter den Nationalparkgedanken zu vermitteln. Hierfür werden von Seiten des Nationalparks laufend Unterrichtsmaterialien entwickelt und die SchülerInnen von der ersten bis zur vierten Schulstufe je nach Stundentafel von Nationalpark Rangern unterrichtet. Zusätzlich gibt es eine eigene „Nationalpark-Truhe“, die in der Schule verbleibt und weitere Materialien wie Bücher, Lupen, Forscherkoffer, ein Mikroskop und vieles mehr beinhaltet. Die SchülerInnen haben so die Möglichkeit sich über den Unterricht hinaus mit dem Nationalpark zu beschäftigen und eigenständig zu forschen.

Den Umweltbildungsauftrag nehmen wir sehr ernst. U. a. bieten wir für Schulen verschiedene Programme an. Die Schulen in der Nationalparkregion sind uns ein besonderes Anliegen. Denn die Nationalparkidee lebt in den Hohen Tauern davon, dass sich die Menschen mit ihr identifizieren können. Schließlich sind es die jungen Menschen, die schon in wenigen Jahren mehr und mehr Verantwortung für unsere Region übernehmen werden.

Peter Rupitsch Nationalparkdirektor

Aktuelle Neuigkeiten

Wir stellen unsere Schule vor

Liebe Freunde unserer Schule!

Gleich am Anfang unsere Homepage möchten wir euch gerne unsere Schule vorstellen.  

Der Nationalpark

Die Volksschule Heiligenblut ist eine Nationalparkschule. Sie befindet sich mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Deswegen haben wir sehr oft Unterricht mit den Nationalparkrangern Konrad und Markus. In der 3. Klasse haben wir Wasserschule, in der 4. Klasse Klimaschule. Dieses Jahr sind wir sogar auf den Gletscher gewandert. Wir lernen sehr viel über den Nationalpark und die Tiere, die hier wohnen. Deshalb finde ich den Nationalpark einfach super!

Clemens, 4. Klasse

 Unsere Ausflüge

Wir in der Volksschule Heiligenblut lieben es, wenn wir Ausflüge machen. Im Winter und im Sommer, ob kalt oder warm.

Im Winter gehen wir mit den Schülern der ganzen Schule Schifahren oder wenn das Wetter schlecht ist, gehen wir ins Schwimmbad.

Die Bergrettung zeigte uns heuer wie eine Lawinenübung funktioniert.

Im Sommer gehen wir wandern, wie zum Beispiel in diesem Jahr auf die Pasterze am Großglockner.

Das ist unsere coole Schule!

Florian und Daniel, 4. Klasse

Im Sportunterricht

Unsere Schule ist eine vielseitige Schule. Im großen Turnsaal gibt es sehr viele Dinge, die wir jederzeit benützen können. Wir machen jede Turnstunde etwas anderes und es macht immer Spaß.

Manchmal kommt Hermann Maier in die Schule und wir trainieren im Freien für den Cross-Country-Lauf.

Im Turnsaal spielen wir Fußball, Völkerball und so weiter.

Wir sind eine sportliche Schule J!

Mara, 4. Klasse

 Die Radfahrprüfung

Ich finde es besonders toll, dass wir in der Schule die Freiwillige Radfahrprüfung ablegen können.

Die Polizisten nehmen sich für uns extra Zeit.

Sie üben mit uns zwei Tage mit den Fahrrädern und am dritten Tag ist dann die Prüfung.

Wir alle waren nervös, doch Gott sei Dank hat jeder die Prüfung geschafft! Es ist einfach toll, in diese Schule zu gehen!

Verena, 4. Klasse

Unsere Klasse

Eine nette Lehrerin unterrichtet unsere Klasse. Mit 13 Kindern geht es in der Klasse ziemlich rund. Außerdem haben wir einige Nationalpark-Außentage. Einer davon ist ein Ausflug auf die Pasterze.

Wir finden unsere Klasse sehr cool. Und wir hoffen, dass wir in der Neuen Mittelschule in Winklern auch wieder gemeinsam in einer Klasse sind.

Josef und Lukas, 4. Klasse

Der Unterricht

Wir, in der 4. Klasse, lernen in Sachunterricht über unsere Landeshauptstadt Klagenfurt. Die Klassenfahrt nach Klagenfurt war sehr lustig und spannend!

Einmal in der Woche arbeiten wir nach dem Lernwörterplan. Beim Lernwörterplan machen wir verschiedene Stationen durch. In Religion haben wir Kreuze gebastelt und die Fadenspanntechnik ausprobiert. Der Unterricht mit Reli macht uns sehr viel Spaß.

Im Förderunterricht holen manche Kinder nach, was sie noch nicht so gut können. Wir dürfen aber auch freiwillig in den FU gehen.

Marlena und Selina, 4. Klasse

Der Pausenhof

Am Pausenhof spielen die meisten Kinder Fußball. Die anderen Schüler spielen Fangen. Wir laufen sehr schnell hinter dem Ball her. Wenn es gerade am spannendsten ist, pfeift die Frau Lehrerin meistens die Pause ab. Der Unterricht beginnt wieder…

Tobias, 4. Klasse

Unsere Lehrer

Wir, die 4. Klasse der VS Heiligenblut, haben eine nette Lehrerin. Sie heißt Christina Ertl. Die 3. Klasse hat auch eine Lehrerin. Es gibt insgesamt 5 Lehrerinnen und einen Lehrer an unserer Schule. Die Lehrerin der 3. Klasse heißt Margit Thaler. Die 2. Klasse hat einen Lehrer, der heißt Peter Steinwender. Die 1. Klasse hat auch eine Lehrerin. Sie heißt Andrea Auernig. Unsere Religionslehrerin heißt Maria Pichler-Stachl. Sie unterrichtet alle vier Klassen. Wir nennen sie auch Reli. Wir haben auch eine Werklehrerin, die alle vier Klassen unterrichtet. Ihr Name ist Christine Kühbacher. Unsere Frau Direktor heißt Hemma Suntinger. Da sie noch an zwei anderen Schulen Direktorin ist, kommt sie meist nur einmal die Woche zu uns.

  Ich mag alle Lehrer sehr gerne!

Sophia, 4. Klasse

Unsere Außentage und Ausflüge

Die Nationalparkvolksschule Heiligenblut führt viele Außentage und Ausflüge durch.

Hier ein paar Beispiele:

  • Beim Klimaschule-Außentag sind wir auf den Gletscher gewandert.
  • In der 3. Klasse hatten wir Wasserschule, wo wir auch einmal beim Jungfernsprung waren.
  • In der 4. Klasse führen wir auch eine Klassenfahrt durch. Heuer ging es in unsere Landeshauptstadt Klagenfurt.
  • Im letzten Winter haben wir sogar mit der Bergrettung eine Lawinenübung durchgeführt.
  • Kilian und Lucas, 4. Klasse

 

 

(Texte von Schülern der 2. Klasse (3. und 4. Abteilung) im Schuljahr 2013/14)

Unser Schulhaus

Wenn man in unsere Schule geht, dann kommt man direkt in die Garderobe. Die Stiege, die runter führt, führt in die erste und zweite Klasse. Dann noch ein paar Stufen hinunter und du bist in der Turnsaalgarderobe. Darunter ist der Turnsaal. Zurück zur Garderobe. Wenn du die Stiegen hinauf gehst, kommst du in die dritte und vierte Klasse. Noch ein paar Stiegen hinauf und dort ist die Schulküche.

(Leonie, 4. Abt.)

Unser Unterricht

Beim Planarbeiten dürfen wir selbstständig unsere Aufgaben erledigen. Unsere Lehrerin achtet darauf, dass wir höflich miteinander umgehen. Im Turnunterricht spielen wir immer lustige Spiele. Wir lernen schwierige Wörter, indem wir jede Woche neue Lernwörter üben. In Mathe ist das Malkönig spielen lustig. Im Malunterricht malen wir immer schöne Bilder. Unsere Schule ist deshalb einfach super!

(Klemens, 3. Abt.)

Nationalpark Außentage

Ich finde die Schule gut wegen der Nationalpark-Außentage. Die Nationalparkranger machen mit uns immer lustige Sachen. Unsere Frau Lehrerin kann bei diesen Tagen leider nicht dabei sein, weil sie noch die 4. Klasse unterrichtet. Vor ein paar Tagen besuchten wir mit Markus Lackner das Kraftwerk in Pockhorn und die Kläranlage in Rojach. Wir wurden mit einer guten Jause von Georg Bernhardt überrascht. Dieser Tag war für mich sehr schön und interessant.

(Kilian, 3. Abt.)

Unsere Schule

In unserer Schule gibt es ein Fach, dass jedes Kind sehr gerne mag: Sport. Es gibt verschiedene tolle Sportspiele wie: Sechs-Tage-Rennen oder Mauer. Aber nicht nur im Turnsaal treiben wir Sport, nein, auch in der Pause. Täglich wird Fußball gespielt, Seil gehüpft, Fangen gespielt usw. Wir haben auch Ringe, eine Kletterwand, Taue usw. in unserem Turnsaal. Jedes Kind erwartet mit Spannung die Turnstunde.

(Verena, 3. Abt.)

Bevor der Unterricht beginnt

 Ich gehe gerne in meine Volksschule in Heiligenblut. In der Früh spiele ich mit den Clixi-Bausteinen. Beim ersten Läuten bereiten wir uns auf den Unterricht vor. Ich mag gerne Mathematik. Aber auch die Schulausflüge sind spannend. Am liebsten mag ich, wenn wir ins Hallenbad schwimmen gehen.

(Sophia, 3. Abt.)

Unsere Lehrer

Unsere Lehrer sind sehr nett. Wenn wir Hilfe brauchen helfen sie uns. Frau Auernig unterrichtet die erste und zweite Klasse. Frau Ertl unterrichtet die dritte und vierte Klasse. Herr Steurer hilft überall mit. Frau Hemma Suntinger ist nur donnerstags an der Schule. Sie ist unsere Direktorin

(Selina, 4. Abt.)

Turnunterricht

Ich habe mir das Fach Turnen ausgesucht. In Turnen machen wir viel Sport, unter anderem Skifahren, Laufen und Ballspiele. Schön ist es, dass wir einen großen Turnsaal haben. Manchmal gehen wir auch Schwimmen. Turnen ist auch sehr gesund, da man viel Bewegung macht. Außerdem hat man auch sehr viel frische Luft. Doch das Schönste ist, dass die ganze Klasse dabei Spaß hat.

(Florian, 3. Abt.)

 Gesunde Ernährung

Das erste Halbjahr hat mir besonders gut gefallen, weil wir Kochen gehabt haben. Wir haben Müsliriegel, Obstsalat und viele leckere Speisen zubereitet. Die letzte Kochstunde gefiel mir am besten. Es war sehr lustig und wir haben Pizza gekocht. Toll, dass wir alle Rezepte gesammelt haben. So kann ich zu Hause mit meiner Mama alles nachkochen.

(Lukas, 3. Abt.)

 Ich mag die Schule…

Ich mag die Schule, weil wir viel Spaß miteinander und beim Lernen haben. Zum Beispiel in den Pausen und im Turnunterricht. Manchmal tauschen wir Stickers aus, wenn es Stickeralben gibt. Zusammen machen wir auch Planarbeit in Deutsch und Mathe. Das macht echt Spaß! Lachen und traurig sein gehört auch dazu!

(Angelina, 4. Abt.)

Nationalpark -Volksschule Heiligenblut

Ich hatte großes Glück, tolle Lehrerinnen zu haben, die mit viel Geduld mir das nötige Wissen für die Mittelschule vermitteln konnten. Trotz Abteilungsunterricht schafften wir den Lehrstoff und hatten auch Zeit unsere Klassengemeinschaft zu pflegen. Die Klassenfahrten nach Friesach und Klagenfurt waren lustig und lehrreich. Besonders haben mir die Nationalpark-Außentage gefallen. Dort lernten wir viel über die Tiere und Pflanzen unserer Heimat. Die Erstkommunion, die unsere Relilehrerin mit uns vorbereitete, war für mich etwas ganz Wundervolles und wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Danke für die schöne Zeit

Euer Michael 4.Abt.

Beliebteste Volksschule

 

Wir möchten die „BELIEBTESTE VOLKSSCHULE“ werden

Bitte helft uns!!!!!!!!!

 Die WOCHE und der Landesschulrat suchen heuer erstmals die beliebteste Volksschule im Bezirk.

Bis 31. März 2014 haben Lehrer, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels und Fans der Schulen Zeit, mit Stimmzetteln und Unterschriftenlisten Stimmen für ihre Favoriten zu sammeln.

In jedem Bezirk wird eine Siegerschule ermittelt. Sie erhält jeweils eine Schöller-Eisparty für ihre Schule und einen Nachbericht in der Kärntner WOCHE.

In der nächsten Ausgaben der WOCHE wird die Volksschule Heiligenblut in einem kurzen Bericht vorgestellt.

Damit unsere Schule zur beliebtesten Volksschule im Bezirk gewählt wird, brauchen wir

viele Unterschriften. 

So einfach geht es:

Jede Schülerin/jeder Schüler sammelt möglichst viele Unterschriften auf einer Unterschriftsliste. Die Unterschriftslisten werden dann von uns an die WOCHE geschickt. (Einsendeschluss ist der 31. März 2014.)

 Oder:

Es gibt auch Stimmzettel in der WOCHE, die jeder selbst einschicken kann (WOCHE Spittal, Bernhardtgasse 6, 9800 Spittal).

 Auf meinbezirk.at/beliebteste-volksschule kann auch online gewählt werden. 

Wir bitten Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder bei der Sammlung der Unterschriften zu unterstützen und wir freuen uns über möglichst viele Stimmen, denn „unsere Schule will gewinnen“! 

Schülerinnen und Schüler, 

Direktorin und Lehrerinnen der VS Heiligenblut

 

Vorwort Direktorin

HemmaAuf geht’s
Hier entsteht die neue Homepage der Nationalparkvolksschule Heiligenblut

Unser Ziel ist die Gestaltung einer umfassenden und aktuellen Informationsplattform für unsere Schüler, Eltern und die interssierte Öffentlichkeit. Die Homepage ist ein laufendes, interaktives Projekt. Die Bearbeitung der Webseite kann auch gemeinsam mit den Schülern vorgenommen werden. Wir können den Kindern so einen modernen Zugang zur aktuellen Medienentwicklung ermöglichen.

In Zukunft kann somit den Schülern auch ein  zeitgemäßer und umsichtiger Umgang mit Social Media Komponenten wie Facebook, Twitter und dem Internet im Allgemeinen vertraut gemacht werden.

Über Anregungen und Mitarbeit von Eltern und Freunden der Schule freuen wir uns natürlich sehr!

Hemma Suntinger Direktorin VS Heiligenblut

Komponenten und Hintergrund

  • Umfassende Abbildung der Schule und
  • ihrer Geschichte
  • Vorstellung der Klassen
  • des Teams
  • Darstellung der Aktivitäten und Schulprojekte in Form eines Blogs
  • Ankündigung von Schulveranstaltungen
  • Einbindung von Social Media Elementen (Facebook, Twitter, Instagram)

Die technische Umsetzung der Webseite erfolgt auf Basis des weit verbreiteten Open-Souce Content Managament Systems WordPress. Das System hat sich mittlerweilen zu einem anerkannten Webstandard entwickelt und wird momentan von ca. 70 Mio. Webseiten weltweit eingesetzt.